Betriebliches Gesundheitsmanagement

BGM - auch hybrid möglich!

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren stark verändert – Home Office und Remote-Arbeiten setzen sich in vielen Branchen immer mehr durch. Diese Entwicklung bringt für die Arbeitsorganisation, die firmeninternen Prozesse und die Unternehmenskommunikation viele Herausforderungen mit sich, die auch die Umsetzung des BGM betreffen. Herausforderungen sind aber immer auch Chancen!

Permendo BGM

Unsere Antwort: hybrides Betriebliches Gesundheitsmanagement

Warum nicht nur online?

Die Einführung und Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements verändert die Unternehmenskultur - zum Positiven, versteht sich. permendo hat die Erfahrung gemacht, dass der persönliche Austausch nach wie vor ein wichtiger und nur schwer zu ersetzender Baustein im BGM-Prozess ist. Je größer der persönliche Austausch ist, desto höher ist die Motivation. Mehr Commitment, weniger Missverständnisse, bessere Ergebnisse und schlussendlich mehr Gesundheit am Arbeitsplatz sind die Folgen.

Starten Sie jetzt hybrid.

Was wir Ihnen anbieten, ist ein hybrides BGM-Projekt, das die Bedürfnisse Ihres Unternehmens berücksichtigt. Welchen Anteil die einzelnen analogen und digitalen Prozesse und Maßnahmen haben, erarbeiten wir gemeinsam.
Es ist davon abhängig, wie Ihr Unternehmen aktuell aufgestellt ist, welche (digitalen) Strukturen es schon gibt und was Ihre Ziele sind. Viele Elemente eines BGM-Prozesses - etwa Teile der Analyse- und Umsetzungsphase - lassen sich auch digital oder hybrid integrieren.

Vorteile eines hybriden BGM

Egal wo BGM-Projekte eingeführt werden, die Herausforderungen sind in der Regel ähnlich: Mitarbeitende an dezentralen Standorten etwa sind schwer zu erreichen – eine Herausforderung in der Kommunikation. Der große Vorteil des hybriden BGM ist, dass Sie durch die digitalen Strukturen MEHR erreichen können – mehr Mitarbeitende, mehr Führungskräfte, mehr Maßnahmen. Dank verschiedener Technologien lassen sich Analysen, Befragungen, Gesundheitstage, Beratungen und Workshops kinderleicht digital durchführen. So erreichen wir auch Ihre Remote-Mitarbeitenden im Ausland oder den Familienvater, der aufgrund von Betreuungsaufgaben flexibel bleiben muss und nicht stets vor Ort ist.

Jetzt kostenlose Beratung anfordern

Permendo Digital

Beispiele: Maßnahmen eines digitalen BGM-Prozesses

Digitale psychische Gefährdungsbeurteilung

Die psychische Gefährdungsbeurteilung (kurz GBU) ist ein Teil des ganzheitlichen BGM-Prozesses und bildet die Grundlage für einen gesunden und sicheren Betrieb. Die Ressourcenanalyse dient der Erfassung der psychischen Gefährdungen am Arbeitsplatz und bildet die Grundlage der Analyse. Mit unserem webbasierten Analysetool erhalten Sie schnell und ohne personellen Aufwand einen umfassenden Überblick über die Gesundheitssituation in Ihrem Unternehmen und haben damit eine fundierte Basis zur Ableitung fokussierter Maßnahmen. Mit dem zuvor festgelegten Tool wird der ausgewählte Fragebogen allen Beschäftigten zur Verfügung gestellt. In einem festgelegten Bearbeitungszeitraum können die ausgewählten Untersuchungsgruppen an der Ressourcenanalyse teilnehmen. Auf Wunsch kann die digitale Gefährdungsbeurteilung um weitere Fragen, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, erweitert werden. Datensicherheit und Anonymität sind selbstverständlich.

Digitaler Strategie-Workshop

Die Durchführungsphase ist abgeschlossen – und die Frage lautet: Wie geht es nun weiter? Wir arbeiten bereits seit längerem partnerschaftlich zusammen und setzen uns gemeinsam dafür ein, BGM in Ihrem Unternehmen zu etablieren. Ein digitaler Strategie-Workshop ist eine hervorragende Möglichkeit, Verantwortliche - egal von welchem Standort - ressourcenschonend zusammen zu bringen, um vergangene Maßnahmen zu evaluieren, zu diskutieren und Strategien für die Zukunft abzuleiten. permendo moderiert diesen Prozess und gibt Erfahrungen bisheriger Projekte weiter. Auch digital ist es möglich, gemeinsam Präsentationen anzuschauen, Brainstormings zu machen oder in Kleingruppen bestimmte Fragestellungen zu diskutieren. So können zeitliche und räumliche Entfernungen überwunden werden.

Digitaler Fachvortrag:
Mental Health

Die aktuelle Situation durch das Coronavirus (Covid-19) stellt uns Alle vor große Herausforderungen und eine veränderte Lebenssituation. Diese vielen Belastungen und Ängste können nicht schöngeredet oder zeitnah aus der Welt geschafft werden. Was wir aber tun können, ist die mentale Gesundheit der Betroffenen zu stärken. Wir können die Menschen dabei unterstützen, sich auf ihre positiven Ressourcen zu konzentrieren und dadurch ihre Widerstandsfähigkeit zu erhöhen. In diesem Webinar möchten wir dabei helfen, die innere Stärke zu fördern, um in anspruchsvollen Situationen widerstandsfähig und flexibel zu reagieren!

Jetzt kostenlose Beratung anfordern

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie beraten werden?

Dann schreiben Sie uns! Wir informieren Sie, welche Möglichkeiten Sie mit uns im Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben und wie wir gemeinsame Projekte umsetzen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Das hat leider nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es erneut oder schreiben uns eine E-Mail über diesen Link.

Hallo, mein Name ist Jessica Golnik. Ich bin Ihre Ansprechpartnerin.