Gesunde Kantine

Die Bedeutung einer gesunden Ernährung

Ein großer Teil der Beschäftigten in Deutschland isst mehrfach wöchentlich in der Kantine. Als Teil einer ausgewogenen Ernährung taugen die Mahlzeiten aber leider häufig nichts. Allerdings ist gerade dies von sehr großer Bedeutung – und das nicht nur zuhause. Eine ausgewogene Ernährung gilt als Grundlage eines gesunden Lebens, denn sie kann den Körper vor schädlichen Umweltbelastungen und Stress schützen. Die Aufnahme von den richtigen Nahrungsmitteln kann als langfristige Gesundheitsvorsorge dienen, aber auch bei akuten Gesundheitsproblemen helfen. Dabei spielt eine abwechslungsreiche und nährstoffreiche Kost eine bedeutende Rolle. Im Gegensatz dazu führen nährstoffarme, industriell verarbeitete Lebensmittel und eine einseitige Ernährung oft dazu, dass die Gesundheit geschwächt wird. Und nicht nur das. Da die Mahlzeiten in Kantinen häufig sehr fettig sind und auch Weißmehlprodukte enthalten, führen sie bei vielen Mitarbeitern zum typischen Food-Koma und Müdigkeit nach der Mittagspause.

Wenn Betriebsgastronomie klassisch betrieben wird, sind meist vor allem die Kosten und die Zufriedenheit der Gäste von Bedeutung. Aber eine Kantine kann viel mehr, als Ihre MitarbeiterInnen „nur“ zu verpflegen: Die Betriebsgastronomie beeinflusst die Arbeitsplatzattraktivität und die generelle Mitarbeiterzufriedenheit, die kurzfristige Leistungsfähigkeit und die langfristige Gesundheit der MitarbeiterInnen. Obwohl viele ArbeitnehmerInnen angeben, dass sie sich gerne gesundheitsbewusster ernähren würden, stehen Currywurst und Pommes oder auch das Schnitzel ganz oben auf der Liste der beliebtesten Kantinengerichte. In der Betriebsgastronomie geht es oft nicht nur um „gesund“ oder „ungesund“, sondern darum, wirklich interessantes Essen anzubieten. Erst wenn die gesundheitsförderliche und ausgewogene Mahlzeit so attraktiv ist, dass die MitarbeiterInnen einfach zuschlagen wollen, hat das neue Angebot eine glaubhafte Chance.


Auswirkungen einer ungesunden Ernährung

Eine einseitige und schädliche Ernährung kann zahlreiche Konsequenzen mit sich ziehen und das Auftreten einiger Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht bis hin zu Adipositas, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Typ 2, Fettstoffwechselstörungen, Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck oder Lebensmittelallergien begünstigen.

Im Gegensatz dazu schützt eine gesunde und ausgewogene Ernährung vor vielerlei langfristiger Gesundheitsproblemen, chronischen Krankheiten, freien Radikalen bzw. schädlichen Umweltbelastungen, Gewichtszunahmen und trägt generell zu mehr Lebensenergie bei.

Dennoch fällt eine abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung manchmal schwer. Zeitmangel, fehlende Pausen oder Gewohnheiten, bzw. Vorlieben bestimmter Mahlzeiten können Gründe dafür sein.

Die Förderung einer gesunden Ernährung am Arbeitsplatz ist daher unabdingbar.


Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagament

Da in der Kantine eine ziemlich große Anzahl an Beschäftigten erreicht wird, ist die gesundheitsförderlichere Gestaltung der Betriebsgastronomie potenziell ein sehr wichtiger Angriffspunkt für das betriebliche Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen. Gesundheitsfördernde Verpflegung kann die Präventionsangebote aus dem Bereich Ernährung, aber auch aus den Bereichen Bewegung und Stressmanagement ideal ergänzen. So kann beispielsweise die Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und die Konzentration verbessert werden. Damit lassen sich sowohl auf physischer als auch psychischer Ebene positive Effekte feststellen.

Es ist nicht förderlich, die Beschäftigten zwar aufzuklären, ihnen dann aber mit einem ungünstigen Kantinenangebot trotzdem Stolpersteine in den Weg zu legen. Eine Umstellung zu einer ausgewogeneren Ernährung kann daher am effektivsten durch eine sinnvolle Kombinierung von Verhaltens- und Verhältnisprävention erreicht werden.

Wenn es bei Ihnen keine Kantine gibt, helfen folgende Tipps den Mitarbeitenden auch bei der Planung des mitgebrachten Essens:

  • Frisches, abwechslungsreiches und vielfältiges Angebot
  • Regionale Lebensmittel aufgreifen
  • Tägliches Obst und Gemüse
  • Geringe Salz- und Zuckerzufuhr
  • Ballaststoffhaltige Lebensmittel wählen
  • Auf vollkornreiche Varianten zurückgreifen
  • Vermeidung von Fastfood- und Fertiggerichten
  • Den Fettgehalt reduzieren
  • Ausreichend Trinken und ungesüßte Getränke bevorzugen
  • Pausen nehmen, bedacht und ruhig essen

Weitere Artikel

Gesundes Selbstbewusstsein

Den Aufbau eines gesunden Selbstbewusstseins zu fördern ist von entscheidender Bedeutung, da es unser inneres Bild von uns selbst widerspiegelt. Selbstbewusstsein ist das Resultat unseres Selbstbildes und bildet die Grundlage für innere Sicherheit, wobei es unsere inneren Überzeugungen maßgeblich beeinflusst. Dies umfasst unsere Glaubenssätze und wie wir uns selbst sehen. Selbstbewusstsein entwickelt sich aufgrund unserer Lebenserfahrungen und der Wertschätzung, die wir durch soziale Akzeptanz, Feedback, Lob oder Kritik erfahren. Diese Erfahrungen resultieren aus unserenBeziehungen zu anderen Menschen und unserer Beziehung zu uns selbst. Kindheitserfahrungen spielen dabei eine besonders wichtige Rolle.

Erfahren SIe mehr

Teamarbeit im Unternehmen: Schlüssel zum Erfolg

In der heutigen Geschäftswelt ist Teamarbeit mehr als nur ein Schlagwort – sie ist eine grundlegende Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens. Unternehmen, die effektive Teams aufbauen und fördern, sind besser positioniert, um Herausforderungen zu bewältigen, innovative Ideen zu entwickeln und ihre Ziele zu erreichen. In diesem Artikel werfen wir einen näheren Blick auf die Bedeutung der Teamarbeit im Unternehmenskontext und geben Tipps zur Förderung einer erfolgreichen Teamkultur.

Erfahren SIe mehr

Beispiele für betriebliche Gesundheitsförderung: Mit Wohlbefinden zu mehr Erfolg

Die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist längst kein Luxus mehr, den sich Unternehmen leisten können, sondern eine Notwendigkeit, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu unterstützen. Eine gesunde Belegschaft ist nicht nur produktiver, sondern trägt auch zur Senkung der Krankheitskosten und zur Steigerung der Mitarbeiterbindung bei. In diesem Artikel werden wir einige konkrete Beispiele für betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen beleuchten, die Unternehmen ergreifen können, um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zu fördern.

Erfahren SIe mehr

Zu Allen Artikeln
Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie beraten werden?

Dann schreiben Sie uns! Wir informieren Sie, welche Möglichkeiten Sie mit uns im Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben und wie wir gemeinsame Projekte umsetzen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Das hat leider nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es erneut oder schreiben uns eine E-Mail über diesen Link.

Mein Name ist Christoph Ayasse
Hallo, mein Name ist Jessica Golnik. Ich bin Ihr Ansprechpartner.