Herscht BGM Pflicht?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in Deutschland keine gesetzliche Pflicht, aber es kann dennoch eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielen.

Ein Unternehmen kann freiwillig ein BGM einführen, um die physische und psychische Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Dabei können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, wie beispielsweise die Förderung eines gesunden Lebensstils, die Verbesserung der Ergonomie am Arbeitsplatz, die Durchführung von Gesundheitschecks oder die Schulung von Führungskräften imUmgang mit psychischen Belastungen.

Es gibt jedoch einige Vorschriften, die ein Unternehmen in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz einhalten muss. So ist beispielsweise der Arbeitgeber verpflichtet, die Gefährdungen am Arbeitsplatz zu bewerten und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Auch müssen sie entsprechende Arbeitsmittel und Schutzkleidung zur Verfügung stellen, um Verletzungen oder Erkrankungen zu vermeiden.

Zusätzlich kann ein BGM auch dazu beitragen, die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern, was wiederum positive Auswirkungen auf das Unternehmen haben kann. Ein gesundes Arbeitsumfeld kann zu einem geringeren Krankenstand, höherer Motivation und einer besseren Arbeitsleistung führen.

Insgesamt ist ein BGM also keine Pflicht, aber es kann dennoch von Vorteil sein, sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch für das Unternehmen selbst. Es liegt am Unternehmen, zu entscheiden, ob es ein BGM einführen möchte oder nicht.

Weitere Artikel

Förderung der Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz spielt eine entscheidende Rolle für das individuelle Gesundheitsverhalten und das erfolgreiche Management von Gesundheit und Krankheit. In einer zunehmend digitalisierten Welt gewinnt auch die digitale Gesundheitskompetenz an Bedeutung. In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Definition von Gesundheitskompetenz befassen und den Fokus auf die Bedeutung der digitalen Gesundheitskompetenz legen. 

Erfahren SIe mehr

Was ist Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)?

Betriebliches Gesundheitsmanagement, kurz BGM, ist die gezielte Planung und Umsetzung von Maßnahmen und Prozessen in einem Unternehmen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu fördern.

Erfahren SIe mehr

Wie Gewohnheiten entstehen und warum der Mensch ein Gewohnheitstier ist

Der Mensch strebt danach, seinen Energieverbrauch zu minimieren. Unser Gehirn sucht nach Möglichkeiten, Handlungen auszuführen, die ihm vertraut sind und nahezu automatisch ablaufen. Dadurch spart das Gehirn Arbeit und Energie. Diese automatisierten Verhaltensweisen, die wir im Alltag durchlaufen, sind Gewohnheiten. Sie umfassen Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster und beeinflussen unseren Alltag maßgeblich.

Erfahren SIe mehr

Zu Allen Artikeln
Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie beraten werden?

Dann schreiben Sie uns! Wir informieren Sie, welche Möglichkeiten Sie mit uns im Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben und wie wir gemeinsame Projekte umsetzen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Das hat leider nicht geklappt. Bitte versuchen Sie es erneut oder schreiben uns eine E-Mail über diesen Link.

Mein Name ist Christoph Ayasse
Hallo, mein Name ist Jessica Golnik. Ich bin Ihr Ansprechpartner.